Suska KANZLER

Bühnenbild, Tambura, Stimme

Seit 1995 arbeitet sie als selbständige Schreinermeisterin mit Schwerpunkt Massivholz nach alter Handwerkskunst. Sie fand ihre Liebe zum Instrumentenbau beim Bau zweier Harfen für den Eigengebrauch. 2015 stieß sie auf die Tambura und baut diese seither in allen möglichen Formen und Größen. Durch das Spielen der Tambura entdeckte sie das Klangspiel, die Körperbeklangung und deren heilende Wirkung. Mit Ilka reiste sie zu Kirchen, Klöstern und allen möglichen Akkustikräumen, um darin zu spielen und zu tönen. Seit 2015 ist sie Organisatorin der Darmstädter Figurentheatertage, die jedes Jahr an ihrem Wohnort, dem Bauwagenplatz Diogenes, stattfinden.

Sie baute 2016 das Bühnenbild für die Produktionen Stroh zu Gold… und andere Spinnereien und Weißt du was? Dann tanze jetzt!